Aufwind in den deutsch-russischen Beziehungen? – Eindrücke der Russlandkonferenz 2019 in Berlin

IMG-20190221-WA0003

Der Saal war komplett gefüllt, als die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer zusammen mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag am 21. Februar 2019 zur alljährlichen Russlandkonferenz ins Haus der deutschen Wirtschaft nach Berlin lud. Dort konnten die mehr als 500 Gäste – unter ihnen zahlreiche Wirtschaftsvertreter – unter anderem der Unterzeichnung eines Memorandums betreffend den gemeinsamen Wirtschaftsraum zwischen Lissabon und Wladiwostok beiwohnten. Auch der deutsche Journalist und Putin-Biograph Hupert Seipel hielt auf der Veranstaltung einen Vortrag.

Sowohl der deutsche Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, als auch sein russisches Pendant Maxim Oreschkin betonten in ihren Ansprachen die Wichtigkeit der bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und Russland als auch das Festhalten am Projekt Nord Stream 2. Es sei von enormer Wichtigkeit, verloren gegangenes Vertrauen wieder aufzubauen.

Like and share this post on social media:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
LinkedIn