Die größte Carsharing Flotte Europas – Carsharing in Moskau

automotive-driving

Moskau ist, was den Verkehr betrifft, eine der am stärksten überlasteten Städte der Welt. Folglich entschieden die Moskauer Behörden, die Anzahl der Parkplätze in der Stadt zu reduzieren und gleichzeitig die Parkgebühren zu erhöhen. 2013 wurde gebührenpflichtiges Parken in der Moskauer Innenstadt eingeführt. Ein Tagesparkplatz am Straßenrand kostet nun etwa 30 Dollar und stellt für viele russische Fahrer eine enorme Ausgabe dar. Die Maßnahmen haben dafür gesorgt, dass Bewohner der Metropole auf Alternativen umsteigen, was wiederum den Trend zur Nutzung von Carsharing Services verstärkte: Mittlerweile benutzen zehntausende Moskauer Carsharing und Moskau hat sich zum am schnellsten wachsenden Markt entwickelt. Die Anzahl der Fahrten mit geteilten Autos lag 2018 bei durchschnittlich 30.000 pro Tag.

Yandex.Drive

In Moskau gibt es mehrere nationale Anbieter, darunter Delimobil, Yandex.Drive, BelkaCar und YouDrive. Seit letztem Jahr hat sich die Anzahl der Fahrzeuge mehr als verdreifacht. Moskau hat mittlerweile insgesamt die größte Flotte Europas und die zweitgrößte der Welt. Allein Yandex.Drive bietet mehr als 7.000 Autos, die man bereits ab 5 Rubel (8 Cent) pro Minute, einschließlich Kraftstoff, Wartung und Parkplatz, mieten kann. Die Kosten für Carsharing sind deutlich niedriger als in den USA oder Europa.

Insgesamt gab es Ende 2018 etwa 16.500 Carsharing-Fahrzeuge in der Stadt. Das Moskauer Verkehrsministerium erwartet, dass die Zahl in den kommenden Jahren um 5.000 Fahrzeuge jährlich steigen wird.

Like and share this post on social media:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
LinkedIn