Tourismusindustrie in Russland, Incoming Tourismus und Trends bei russischen Touristen im In- und Ausland – 7 Fragen an Natalia Radchenkova von Emerging Travel Group

Über Emerging Travel Group

Emerging Travel Group wurde 2010 gegründet und beschäftigt heute mehr als 780 Mitarbeiter in Europa, den GUS-Staaten, dem Nahen Osten und Südafrika. Die Emerging Travel Group ist mit zwei internationalen (ZenHotels, RateHawk) und zwei lokalen russischen Marken (Ostrovok, B2B.Ostrovok) in über 100 Märkten weltweit tätig und richtet sich sowohl an Firmen- als auch an Privatkunden.

Marken der Emerging Travel Group

Ostrovok.ru ist Russlands führende Online-Reisebuchungs-Website für Einzelreisende. Die Seite wurde wurde 2011 gegründet und wird heute von Similarweb als Russlands führende Online-Hotel-Buchungsseite bewertet, die über 1 200 000 verschiedene Arten von Unterkünften in Hotels, Hostels und Appartements anbietet.

B2B.Ostrovok.ru ist das führende Tool, das von 20 500+ Reiseveranstaltern und Geschäftsreiseveranstaltern in den GUS-Staaten eingesetzt wird.
Die Plattform hilft deren Kunden, Unterkünfte für Gruppen und Einzelreisende zu organisieren, Transfers und Mietwagen zu buchen und zusätzliche Dienstleistungen zu organisieren. Die Kombination aus Smart-Technology und einem fortschrittlichem Lieferprozess hilft Reisekosten niedrig zu halten und maximale Margen zu erzielen.

ZenHotels ist eine Online-Hotelbuchungsseite für Einzelreisende, die 2014 gegründet wurde. ZenHotels bietet verschiedene Arten von Unterkunftsmöglichkeiten. Abgesehen von der einzigartigen Technologie bietet die Plattform einen mehrsprachigen Kundensupport, direkte Verträge mit Hotels und mit globalen Lieferorganisationen und bieten den Kunden so attraktive und personalisierte Angebote.

RateHawk ist eine Online-Buchungsplattform mit Hotels, Autovermietungen und verwandten Reisedienstleistungen. Sie ist in über 100 Märkten weltweit präsent. Reiseprofis und ihre Kunden können sich auf die besten Nettopreise auf dem Markt, garantierte Buchungen und eine Vielzahl von Zahlungsmethoden in verschiedenen Währungen verlassen. Außerdem bietet die Plattform flexible Zahlungsbedingungen und mehrsprachigen Kundensupport.


1. Was ist das Besondere am Segment der Online-Reisen und insbesondere an Individual- (Privat-) und Geschäftsreisen in Russland im Vergleich zu Europa?

Tatsächlich sind die meisten Touristen in verschiedenen Ländern sehr ähnlich. Sie schätzen drei Schlüsselkomponenten in allen Reise-Produkten: ein breites Produktangebot, gute Verkaufskonditionen und einen guten Support. Unsere Dienstleistungen bieten den Nutzern ein breites Spektrum an Hotelinventar, das über 1,2 Millionen Hotels von 85 großen globalen Hotelanbietern sowie 29.000 Hotels umfasst, mit denen wir Direktverträge abgeschlossen haben. Dies ermöglicht es uns in 60% der Fälle, den Nutzern Preise anzubieten, die 5-15% unter dem Markt liegen. Unser Supportservice ist rund um die Uhr geöffnet und unterstützt Kunden in 9 Sprachen – Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Polnisch, Türkisch und Russisch.

Um unsere führenden Positionen auf dem Reisemarkt zu halten, investieren wir ständig in Innovation, Technologie und Produktverbesserung: Wir führen umfangreiche UX-Forschung durch, implementieren technische Neuerungen, lokalisieren unsere Dienstleistungen in neue Sprachen und passen unser Produkt für jeden Markt, in dem wir tätig sind, an.

2. In Europa sind die Sommermonate meist die Hauptreisezeit, zu der die meisten Menschen in den Urlaub fahren. Wann ist die Hochsaison für Russen und was sind die beliebtesten Ziele?

Die Präferenzen der russischen Touristen sind sehr ähnlich – auf der Grundlage der Daten von 2018 waren Juli und August die Spitzenmonate bei einer Reihe von Buchungen. Interessanterweise sind die drei beliebtesten Monate drei hintereinander, also mit Ergänzung des Septembers. Reisen im Indian Summer sind bei Touristen sehr beliebt.

Die beliebtesten ausländischen Ziele in Bezug auf die Anzahl der Buchungen durch russische Nutzer von Ostrovok und B2B.Ostrovok im Jahr 2018 waren Frankreich, Italien, Spanien, Deutschland, die Türkei, die USA, Großbritannien, die Tschechische Republik, China und Polen.

3. Wie sieht es mit den Vorlieben russischer Touristen in Bezug auf ihren Urlaub aus: individuelle Touren vs. Gruppenreisen, Hotels vs. Hostels, vororganisiert vs. selbstorganisiert, langfristige Planung vs. kurzfristige Planung?

Bei Individualtouristen ist die Buchungsspanne in der Regel recht kurz – im Durchschnitt werden rund 50% der Buchungen pro Monat im selben Monat, 30% im Folgemonat und rund 15% im Folgemonat getätigt. Dieser Entwicklungstrend ist bei russischen und ausländischen Touristen ähnlich. Darüber hinaus tendieren sowohl russische als auch ausländische Touristen, die Pauschalreisen buchen, dazu, meistens etwa einen Monat im Voraus buchen.

Einzelreisende buchen in der Regel 3- oder 4-Sterne-Hotels, während Pauschalreisekunden meist 4-Sterne-Hotels buchen und auch hanfiger dazu tendieren 5-Sterne-Hotels zu buchen.

4. Woran sind russische Touristen interessiert, wenn sie in den Urlaub fahren?

Die Russen haben unterschiedlichste Interessen. Wir haben im November 2018 eine Recherche zu den Präferenzen der Touristen im vergangenen Jahr durchgeführt, bei der wir die Touristen gebeten haben, den Grund ihrer letzten Reisen in Russland zu erläutern. Laut der Recherche gaben 44% an, dass das Ziel ihrer letzten Reise in Russland der Kulturtourismus war – die lokalen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, Führungen zu unternehmen und so weiter. Weitere 40% gaben an, dass ihre Reise darin bestand, Familie und Freunde in anderen Städten Russlands zu besuchen. 32% reisten in russische Ferienorte. Etwas weniger – 18% der Befragten – haben sich für einen Aktivurlaub entschieden, d.h. sie haben Ausflüge aufs Land unternommen, sind in Flüssen gebadet und so weiter. Etwa 16% der Befragten reisten in andere Städte, um an öffentlichen Veranstaltungen teilzunehmen: Konzerte, Festivals usw.

Was die ausländischen Reiseziele betrifft, so ändern sich die Vorlieben der Russen je nach Jahreszeit – Strandurlaub ist im Sommer besonders beliebt, während im Herbst und Frühjahr Reisen in europäische Hauptstädte und andere Großstädte bevorzugt werden, wo sie Führungen unternehmen können. Im Winter steigt die Nachfrage nach Skigebieten und asiatischen Badeorten.

5. Nach Schätzungen von Data Insight belief sich der Gesamtumsatz des russischen Online-Reisemarktes im Jahr 2018 auf 920 Milliarden Rubel, ein Anstieg von 18% gegenüber 2017. Der Anteil des Hotelsegments liegt bei rund 25%. Warum sind die Wachstumsraten im Segment trotz der wirtschaftlich schwierigen Situation in Russland so hoch?

Ich denke, dass dieser Trend in gewissem Maße den globalen Trend zur Digitalisierung aller Lebensbereiche widerspiegelt. Angesichts der derzeitigen Verbreitung von Internet, Smartphones und anderen Technologien im Alltag werden die Nutzer immer mobiler.

Mithilfe des Internets erhält ein Tourist Zugang zu allen möglichen Dienstleistungen und kann diese beinahe transparent vergleichen und daher strenge Anforderungen an das Angebot, die verfügbaren Zahlungsarten und die Geschwindigkeit, mit der die Dienstleistung erbracht wird. Touristen suchen heutzutage nach Möglichkeiten, ihren Urlaub aufzupeppen, ihn mit neuen Erfahrungen zu füllen und neue Urlaubsziele und -Formate auszuwählen. Dieser Trend ist nicht nur bei Individualtouristen zu beobachten, sondern auch bei Touristen, die fuer gewöhnlich Pauschalreisen unternehmen. Den selben Trend kann man also auch im B2B-Segment beobachten.

Um im Spiel zu bleiben, muss ein Offline-Reisebüro seine gewohnten Angebote umgestalten – seine Produktpalette und seine Reiseziele erweitern, um Kunden einen neues Urlaubskonzept zu bieten , bessere Preise zu finden und potentiellen Kunden einzigartige Angebote zu machen. Außerdem muss die Agentur dabei schneller sein als die Touristen selbst, die mittlerweile selbst online recherchieren.

Reisebüros erkennen, dass die Nutzung von technologischen Online-Tools, wie beispielsweise unser Service B2B.Ostrovok.ru, einen notwendigen Vorteil im Kampf um den Verbraucher verschaffen kann.

So können beispielsweise Fachleute der Tourismusbranche B2B.Ostrovok.ru als Dienstleistung nuten, um Zeit zu sparen und bequem Hotels, Autos, Transfers und anderen touristischen Dienstleistungen zu buchen. Viele Reisebüros verstehen das und sind bestrebt, ihre langjährige Erfahrung mit dem Komfort moderner technologischer Online-Lösungen zu verbinden.

6. Der Umsatz aus Hotelbuchungen über die Emerging Travel Group belief sich 2018 auf 713 Mio. USD, was einer Steigerung von fast 150 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Die Wachstumsraten des Unternehmens liegen deutlich über dem Marktdurchschnitt. Was ist Ihr Geheimnis für den Erfolg auf dem russischen Online-Reisemarkt?

Seit acht Jahren sind wir nun auf dem russischen Markt tätig – unser erstes Produkt war Ostrovok.ru, ein Service zur Online-Buchung von Hotels für russische Individualreisende. Tatsächlich wurde dieses Unternehmen zum Stammvater der Emerging Travel Group. Gegründet im Jahr 2010 von Silicon Valley-Veteranen, wurde es bald zum Marktführer unter den russischen Hotelbuchungsdiensten.

Im Jahr 2014 haben wir eine Plattform für Fachleute der russischen Tourismusbranche eingerichtet, B2B.Ostrovok.ru. Mit diesem Schritt haben wir unsere langjährige Produkterfahrung und unser im B2C-Bereich erworbenes Wissen in die B2B-Plattform eingebracht und damit ein komfortables und leicht verständliches Produkt geschaffen, das es im B2B-Bereich bisher noch nie gegeben hat. Heute sind 80% der russischen Reisebüros und Reiseveranstalter unsere Kunden, und das ist die Bestätigung, dass wir das richtige Produkt zur richtigen Zeit entwickelt haben.

Wir haben uns jedoch nicht auf unseren Lorbeeren ausgeruht und beschlossen, unsere Dienstleistungen auf den internationalen Markt zu bringen. Im Bereich B2C haben wir den Online-Hotelbuchungsdienst ZenHotels geschaffen, dessen Nutzer Direktkunden in Europa und der ganzen Welt sind. Im Jahr 2016 haben wir RateHawk.com ins Leben gerufen – dies ist ein Service zur Buchung von Hotels und anderen touristischen Dienstleistungen für ausländische Reisebüros und Firmenkunden.

Heute zählen zu den Kunden über 9.500 Reiseprofis auf der ganzen Welt – von Europa bis in den Nahen Osten. Nun konzentrieren sich alle unsere Bemühungen darauf, die Emerging Travel Group zu einem wirklich internationalen Unternehmen zu machen. Im zweiten Quartal 2019 haben wir 10 Millionen US-Dollar an Investitionen getätigt, die in die Beschleunigung des Wachstums im B2B-Segment in den aktuellen Märkten und in den Eintritt in neue Länder investiert werden. Der Anteil internationaler Marken an der Struktur der Emerging Travel Group nähert sich nun 40%, und wir planen, ihn so schnell wie möglich auf 60-70% zu erhöhen. Gleichzeitig ist es für uns wichtig, führende Positionen auf dem heimischen, d.h. russischen Markt zu halten, und unsere Positionen hier müssen stark sein.

7. Apropos Incoming-Tourismus nach Russland. Was sind die wichtigsten Trends, woher kommen die meisten Touristen und was besuchen sie am meisten?

Die beliebtesten Städte in Russland nach Anzahl der Hotelbuchungen ausländischer Touristen im Jahr 2018 waren Moskau, St. Petersburg und Sotschi – diese Städte liegen mit Abstand an der Spitze der anderen. Andere beliebte Hotelziele sind Kazan, Jekaterinburg und Omsk, aber die Hauptnachfrage konzentriert sich auf die Top 3 Städte.

Dank unserer Dienstleistungen werden russische Hotels hauptsächlich von Einwohnern Europas – Deutschland, Großbritannien und Lettland – sowie von US-amerikanischen und israelischen Bürgern gebucht.


Über Natalia Radchenkova

Natalia Radchenkova ist seit Juni 2017 Chief Marketing Officer, bei der Emerging Travel Group. Ihren Abschluss machte sie 2004 an der Moscow State University of Services Studies in Soziologie. Seitdem hatte sie mehrere Positionen als Marketing Manager inne.

Like and share this post on social media:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge von russland wirtschaft

Follow by Email
Facebook
Facebook
LinkedIn