Unternehmensgründung und Leitung in Russland – 7 Fragen an Susanne Frewein von New Century Cleaning

Über New Century Cleaning

New Century Cleaning ist ein Dienstleistungsunternhemen im B2B-Bereich, das Reinigungsdienste für Büro-, Industrie- und Einzelhandelsflächen in Moskau und St. Petersburg anbietet. Das 2009 gegründete Unternehmen beschäftigt insgesamt rund 60 Mitarbeiter.



1. New Century Cleaning bietet Reinigungsdienstleistungen im B2B Sektor für Büro-, Industrie- und Einzelhandelsflächen. Wie entstand damals die Idee so ein Geschäft in Russland zu gründen?

Wir benötigten selbst einen guten, flexiblen und verlässlichen Reinigungsdienst, was schwer zu finden war in den 2000er Jahren und so kam die Idee auf selbst einen solchen Service zu beginnen.


2. Welche besonderen Eigenschaften hat der Markt für Reinigungsdienstleistungen in Russland? Unterscheidet er sich von dem Markt in der DACH-Region oder sind die Umstände und Eigenschaften ähnlich?

Da wir nur in Moskau und St. Petersburg arbeiten, kann ich diesbezüglich keinen Vergleich anstellen, aber die Besonderheit dieses Marktes ist die Personalfluktuation und die dadurch entstehenden Qualitätsprobleme durch fehlende Stabilität. Dies war und ist eine der größten Aufgaben in diesem Bereich, die es zu meistern gilt, um die entsprechende Qualität liefern zu können.


3. Worauf legen russische Kunden besonders wert, wenn es um Reinigungsdienstleistungen geht? Gibt es besondere Ansprüche?

Für alle Kunden sind die Stabilität und Verlässlichkeit des Services die wichtigsten Punkte, da sie sich dann nicht damit befassen müssen.


4. Wie steht es um die Konkurrenz in ihrem Segment und was macht New Century Cleaning so besonders?

Die Konkurrenz ist sehr hart, jedoch wird sehr oft nicht mit vergleichbaren Mitteln gekämpft und dadurch gibt es sehr viel Dumping in diesem Bereich. Wir unterscheiden uns von der meisten Konkurrenz durch unsere Flexibilität, Qualität und maßgeschneiderten Serviceangebote für unsere Kunden.


5. Und wie sieht es aus mit der Profitabilität im Segment und in Russland?

Profitabilität ist ein großes Thema und kann nur durch gute Optimierung, gutes Prozessmanagement und Eigenverantwortung des Teams erreicht werden.


6. Was finden Sie besonders spannend daran ein Unternehmen in Russland zu leiten? Welches sind die größten Herausforderungen?

Die ständig wechselnden Bedingungen sind einerseits erschwerend, jedoch lassen sie einen ständig nach Optimierungen und Adaptierungen suchen und es kommt nicht so stark zu eingefahrenen Schemen, die dann wieder schwer aufzubrechen sind. Russland ist traditionell ein nicht einfacher, jedoch sehr spannender Markt. Manche Dinge brauchen sehr lange um umgesetzt zu werden, dafür gibt es aber oft Möglichkeiten, die man in Europa vielleicht nicht mehr so hat.


7. Was haben Sie durch die Arbeit in Russland gelernt und welche Tipps können Sie zur Unternehmensgründung und Arbeitsaufenthalt in Russland geben?

Es ist wichtig, dass man die Struktur sehr flach und fit hält und die Kosten ständig kontrolliert und Flexibilität, Intuition und Weitsicht sind Voraussetzungen.


Über Susanne Frewein-Kazakbaev

Susanne Frewein-Kazakbaev ist Gründerin und Geschäftsführerin von New Century Cleaning. Geboren in der Steiermark, lebt Susanne Frewein-Kazakbaev derzeit in Wien und leitet dort eine Kunstgalerie. Vor Ort in Russland ist Sie zweimal im Monat für wenige Tage.

Like and share this post on social media:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge von russland wirtschaft

Follow by Email
Facebook
Facebook
LinkedIn