Die besten Arbeitgeber der Welt – sieben kommen aus Russland

Das Forbes Magazine hat in Zusammenarbeit mit Statista seine Liste „Global 2000“ der beliebtesten Arbeitgeber weltweit publiziert. Gewinner wurde bei über 1,4 Millionen Bewertungen zum dritten Mal in Folge das Unternehmen Alphabet Inc., zu dem Google (und somit auch Android, Search, YouTube, Play, Maps, Ads, Capital, Fiber und X) gehört. Auf dem weiteren Plätze werden ebenfalls von amerikanischen Firmen aus der Software- und Technologiebranche eingenommen

von Jonas Prien, Business Development und Marketing Intern bei Ausserer&Consultants

Das Forbes Magazine hat in Zusammenarbeit mit Statista seine Liste „Global 2000“ der beliebtesten Arbeitgeber weltweit publiziert. Gewinner wurde bei über 1,4 Millionen Bewertungen zum dritten Mal in Folge das Unternehmen Alphabet Inc., zu dem Google (und somit auch Android, Search, YouTube, Play, Maps, Ads, Capital, Fiber und X) gehört. Auf dem weiteren Plätze werden ebenfalls von amerikanischen Firmen aus der Software- und Technologiebranche eingenommen: (2.) Microsoft, (3.) Red Hat und (4.) Apple. Das deutsche Softwarehersteller SAP belegt den fünften Rang. Unter den Toprängen finden sich vor allem amerikanische und chinesische Unternehmen, aber auch viele ostasiatische und europäische Firmen. Generell fällt auf, dass die obersten Plätze der Liste insbesondere von Firmen aus der Softwareindustrie belegt werden, in der Breite überwiegen allerdings Finanzunternehmen und Banken. Weiterhin befinden sich 52 regionale Banken wie die Bank Negara Indonesia (69.) und die Zenith Bank aus Nigeria (151.) auf der Liste.

Unter den 500 Unternehmen finden sich sieben aus Russland. Dazu gehören die Metallverabeiter (36.) Norilsk Nickel und (380.) Severstal, die Energiekonzerne (207.) Rosneft und (437.) RusHydro sowie die (138.) Moskauer Börse und die (311.) Luftfahrkooperation OAK.

Für diese Umfrage wurden Mitarbeiter der größten Unternehmen und Konzerne weltweit befragt. Das kann natürlich nicht darüber hinwegtäuschen, dass nicht jeder russische Mitarbeiter in seinem Unternehmen nicht wohlfühlt. Laut einer Umfrage des NAFI Analytical Centers (Juni 2019), ist etwa jeder fünfte arbeitende Russe (etwa 18% der Umfrageteilnehmer) mit den Arbeitsbedingungen unzufrieden, während die Mehrheit der Arbeitnehmer (81%) angab, zufrieden zu sein. Ein Drittel derjenigen Befragten, die mit den Arbeitsbedingungen unzufrieden sind, beklagte sich über niedrige Löhne (33%). Ungefähr 22% empfanden die Räumlichkeiten als nicht zufriedenstellend: unangenehme Temperatur, unzureichende Belüftung oder schlechte Innenraumbedingungen waren die Hauptkritikpunkte. Jeder Fünfte (18%) Befragte bemängelte außerdem die schlechte technische Ausstattung des Arbeitsplatzes, 14% beklagten sich über Überstunden und einen unbeständige Arbeitszeitplan, 12% über die Beziehungen zur Geschäftsleitung und 11% über den Inhalt der Arbeit.

Die Top 10 des Global 2000 Surveys
Like and share this post on social media:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Weitere Beiträge von russland wirtschaft

Follow by Email
Facebook
Facebook
LinkedIn