Forbes Ranking: Das sind die besten 25 Unternehmen für weibliche Mitarbeiter in Russland

Analog zu Deutschland steht dem russischen Staatshaushalt ein tiefgreifender Strukturwandel bevor. Erwerb und Rente werden sich ohne passende arbeitsmarktpolitische Maßnahmen nicht nur verändern, sondern drohen sogar zu implodieren.

von Jonas Prien, Ausserer & Consultants

Zum ersten Mal wurde vom Forbes Magazine speziell für den russischen Markt ein Ranking der Firmen mit den besten Karrierechancen für weibliche Mitarbeiter erstellt. Darin werden die 25 besten Firmen in den Punkten Gleichberechtigung, Arbeitsbedingungen und Entwicklungschancen beurteilt. [1]

Bildergebnis für danone russland
Danone gilt laut Forbes Ranking als Unternehmen mit den besten Karrierechancen für Frauen (Quelle: Danone Россия)

Die Frage nach Rolle der Frau ist gerade in Russland aufgrund der komplizierten Historie besonders schwer zu lösen. Während in der Sowjetunion die Erwerbstätigkeit der Frauen von den 50er Jahren an stetig zunahm und bis zum Ende der 80er Jahre auf 96,8% stieg, verringerte sich diese Zahl seitdem stark. Heute beträgt die Erwerbsquote von Frauen in Russland laut OECD etwa 66%. Dies ist Ausdruck verschiedener Entwicklungen der letzten dreißig Jahre, darunter die Rückbesinnung auf klassische Werte und Geschlechterrollen sowie der orthodoxen Kirche. Die geringe Attraktivität vieler Berufe erlaubt es zudem Frauen einkommensstärkerer Klassen auf Arbeit zu verzichten.  

Analog zu Deutschland steht dem russischen Staatshaushalt ein tiefgreifender Strukturwandel bevor. Erwerb und Rente werden sich ohne passende arbeitsmarktpolitische Maßnahmen nicht nur verändern, sondern drohen sogar zu implodieren. Viele Möglichkeiten zur Steuerung bringen aber neue Probleme mit sich, wie etwa das Heraufsetzen des Renteneintrittsalters, wodurch wiederrum der Bedarf an Pflegekräften steigt, da weniger Menschen ihre bedürftigen Verwandten nicht selbst zuhause versorgen können. Daher lohnt es sich vor allem frei von abstrusen Gendergefasel, die Attraktivität von Frauen in Unternehmen zu fördern. Viele Frauen arbeiten nach dem Schulabschluss sehr unbeständig, was vor allem mit der Kindererziehung und den damit verbundenen schwierigen (Wieder-)Einstiegschancen zu tun hat.

Erwerbsquoten in der UdSSR und in den USA zwischen 1950 bis 1985 (Quelle: Statista)

Im aktuellen Ranking bewertet das Forbes Magazine 150 Unternehmen, die aufgrund ihrer vielen Stellenanzeigen über Yandex gewählt wurden. Der Fokus liegt dabei auf 16 Parametern, die auf die fünf Blöcke Geschlechterverteilung (25%), Vergütung (25%), Karrierechancen (25%), Unternehmensförderungsprogramme (15%) und besondere Verdienste (10%) verteilt wurden. Viele besondere Fragen wurden zudem gestellt, z. B. ob es einen Audit zu dem Thema gibt, ob es Gleichstellungsbeauftragte gibt oder ob es Mutterschaftsprogramme gibt?


https://www.forbes.ru/forbes-woman-photogallery/393287-25-luchshih-kompaniy-dlya-zhenskoy-karery-reyting-forbes-woman?photo=24

Like and share this post on social media:
Follow by Email
LinkedIn
Share